Termine

< Dezember 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
5
Besucher heute:
187
Besucher gesamt:
622.449
Zugriffe heute:
333
Zugriffe gesamt:
1.627.396
Besucher pro Tag: Ø
215
Zählung seit:
 01.01.2012

Fronleichnam in Züsch

22.06.2019 von Georg Steppuhn

Schon früh am Morgen ging es los, als wir uns mit einigen Eltern unserer diesjährigen Kommunionkinder am „alten Dreschplatz“ in Züsch trafen, um einen Altar für die Fronleichnamsprozession zu gestalten. Aus jede Menge Materialien ,die wir in den Tagen zuvor fleißig gesammelt hatten, legten wir ,von Vogelgezwitscher begleitet, einen Teppich mit dem Motto der diesjährigen Erstkommunion „ Gott baut ein Haus das lebt“.

 

Um 9 Uhr begann das Festhochamt, zelebriert von Pastor Laufer-Schmitt. Viele Kommunionkinder sind noch einmal, in ihrer Festtagskleidung zusammen mit ihren Familien und vielen anderen Gottesdienstbesuchern, zu diesem besonderen Anlass in die Kirche gekommen. Die musikalische Gestaltung der Messe übernahmen der Kirchenchor St. Franziskus unter der Leitung von Rafael Klar und dem Kinderchor Züsch unter der Leitung von Andreas Malburg.

Bei der anschließenden Prozession mit dem Allerheiligsten durch die Straßen, besuchten wir dann insgesamt 3 liebevoll und festlich gestaltete Altäre. Musikalisch begleitet vom Musikverein Harmonie Neuhütten unter der Leitung von Markus Schmitt, mit Gebeten durch die Vorbeterinnen und unter dem sicheren Schutz durch die Freiwilligen Feuerwehren Züsch und Neuhütten. Auch Petrus hatte ein Einsehen und schickte uns trotz schlechter Wetterprognosen jede Menge Sonnenstrahlen mit auf den Weg. Sodass wir trockenen Fußes wieder zurück in die Kirche gingen, wo wir nach dem Lied „Großer Gott wir loben dich“ den abschließenden Segen empfingen.

 

Ein herzliches Dankeschön an Alle, die durch ihren Einsatz in der Vorbereitung und der Durchführung zum Gelingen dieses schönen Festtages beigetragen haben.

Sabrina Malburg, Züsch

Zurück