Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Pilgerreise nach Rom

Dechant Grünebach begleitet eine Pilgergruppe

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Glaubensabende in Beuren

Einladung zum nächsten Glaubensabend

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Gusenburg feierte

Weiberfössend

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

10 Gebote

Das Musical zu Gast in Gusenburg am Ostersonntag

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Vortrag zum Thema Trauer

„Die Schleusenzeit zwischen Tod und Bestattung“ - Dr. Ruthmarijke Smeding - Montag, 8. April, 19.30 Uhr

Weiterlesen …

Termine

< März 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
3
Besucher heute:
4
Besucher gesamt:
546.098
Zugriffe heute:
5
Zugriffe gesamt:
1.445.901
Besucher pro Tag: Ø
207
Zählung seit:
 01.01.2012

...damit der Hahn auf dem Kirchturm wieder kräht!

01.12.2011 von Rund um Hermeskeil

Dechant Clemens Grünebach (l.) und Ortsbürgermeister Manfred Köhl an den Kochtöpfen
Dechant Clemens Grünebach (l.) und Ortsbürgermeister Manfred Köhl an den Kochtöpfen

Von den dafür erforderlichen rund 200000 EUR soll die Pfarrgemeinde etwa ein Drittel tragen. Ortsbürgermeister Manfred Köhl und Dechant Clemens Grünebach, beide Hobbyköche, hatten daher die Idee, die Gemeinde zum Essen einzuladen und zu "bekochen".
Am vergangenen Sonntag, dem 20. November, konnten sie viele Gäste im bis auf den letzten Platz besetzten Bürgerhaus begrüßen. Sie bedankten sich bei allen - allein zum Mittagessen waren es über 300 - für ihr Kommen. Vor allem dankten sie aber den Spendern und Sponsoren, den vielen freiwilligen Helfern der Frauengemeinschaft und der anderen Vereine, des Gemeinde-, Pfarrgemeinde- und Verwaltungsrates, und besonders Helga Abend für ihren unermüdlichen Einsatz. Beide erwarteten einen erfolgreichen Tag, damit, so Ortsbürgermeister Köhl, "der Hahn bald wieder auf dem Kirchturm kräht!" Ein umfangreiches Kuchenbuffet und ein Basar mit Weihnachtsartikeln, Büchern und Bastelarbeiten der Messdiener rundeten das Angebot ab. Am Ende konnten sich die Veranstalter über einen schönen Reingewinn zugunsten der Turmrenovierung freuen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben