Aktuelle Nachrichten

20.08.2014 (Kommentare: 0)

Neue Ka-Ju in Sicht!

Nach der Firmung sind wir öfters darauf angesprochen worden, ob es nicht eine Möglichkeit gäbe, eine neue Jugendgruppe zu gründen. 

Weiterlesen …

20.08.2014 (Kommentare: 0)

Sammelbestellung Neues Gotteslob

Ab September 2014 werden für alle Gottesdienstbesucher die neuen Gotteslobbücher in der grauen Kirchenausgabe in unseren Kirchen und Kapellen ausliegen. 

Weiterlesen …

20.08.2014 (Kommentare: 0)

Pfarrfest in Züsch

Herzliche Einladung zum Pfarrfest am Sonntag, dem 07.09.2014. 

Weiterlesen …

17.08.2014 (Kommentare: 0)

Stellenausschreibung

Der Kirchengemeindeverband Hermeskeil sucht eine Kirchenmusikerin/einen Kirchenmusiker

Weiterlesen …

17.08.2014

Glaube im Alltag

"Urlaubserfahrung"

Weiterlesen …

17.08.2014 (Kommentare: 0)

Stellenausschreibung

Wir suchen ab sofort eine Aushilfe als Reinigungskraft in der Kindertagesstätte „Rosa Flesch“ in Hermeskeil.

Weiterlesen …

16.08.2014 (Kommentare: 0)

Ein Ort mit Anziehungskraft - Grenderich

In Gusenburg und Grimburg läuteten heute am Nachmittag feierlich die Glocken und auch in Grenderich wurde kräftig an der Glocke gezogen.

Weiterlesen …

Termine

< April 2013 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
5
Besucher heute:
124
Besucher gesamt:
119.054
Zugriffe heute:
254
Zugriffe gesamt:
338.586
Besucher pro Tag: Ø
124
Zählung seit:
 01.01.2012

Aktuell

Gemeinschaft leben

Raspelaktion 2014 in Beuren, Prosterath und Hinzert



Willkommen in der Pfarrei St. Paulinus Beuren

Unsere Pfarreiengemeinschaft St. Paulinus, Beuren bildet zusammen mit Bescheid Hl. Dreifaltigkeit, Geisfeld Rosenkranzkönigin und Rascheid St. Anna eine Seelsorgeeinheit. Prosterath und Hinzert sind dabei Filialen von Beuren. Pölert ist Filiale von Rascheid. Die gesamte Einheit wird vom Pastor und einer Gemeindereferentin (die Stelle ist z.Zt. nicht besetzt) seelsorglich betreut. Zentrale Anlaufstelle bei allen Fragen ist das Zentrales Dienstbüro Hermeskeil oder das Pfarrbüro Außenstelle Beuren. 

Der Zusammenschluss dieser Einheit wurde endgültig 1989 besiegelt, als auch Geisfeld nach Rascheid und Bescheid in den Verband aufgenommen wurde. Vorher wurde jedes der Dörfer einzeln von verschiedenen Pastören betreut; die Pfarrgemeinde Beuren von Pastor Paul Schwarz.
Das Konzept der Seelsorgeeinheit kam dann unter Pastor Lothar Wilhelm zum Tragen und wurde von ihm immer wieder gefördert. Er wechselte Anfang 1997 die Pfarrstelle. Von 1997 bis Ende Oktober 2000 wirkte Pastor Elmar Hornschuch in der Seelsorgeeinheit. Bis zu seinem plötzlichen Tod war es auch ihm ein zentrales Anliegen die große Einheit zu einer Gemeinschaft zusammenzuführen. Im September 2001 wurde dann, nach fast einjähriger Vakanz, Pfarrer Ingo Flach in sein Amt eingeführt. 

Unterstützt wurden die Pfarrer von 1991 bis 1993 von Frau Elisabeth Richstein und von 1999 bis 2003 von Frau Nicole Zehren als Gemeindereferentin. Seit August 2007 arbeitete Vera Schulz als Gemeindereferentin in der Pfarreiengemeinschaft.

Kirche & Kapellen

 

Geschichte von Beuren

Erzbischof Theoderich 2., früher selbst Probst zu St. Paulin, schenkte dem Stift 1231 die Pfarrei, die in der Urkunde von 1255 "Buren" (Brunnen, Born) genannt wird. Am Chor der 1836/38 im klassizistischen Stil erbauten Kirche befindet sich eine Steininschrift mit der Zahl 1414, dem Baujahr der alten gotischen Vorgängerkirche.

 

Pfarrkirche Sankt Paulinus in Beuren

Beuren, Gemeinde Beuren (Hochwald)
Hauptstraße

 

Kirche erbaut zwischen 1835 und 1837 nach den Plänen des Trierer Kommunalbaumeisters Johann Baptist Bingler, Saalbau im klassizistischen Stil, Vorgängerkirche aus dem Jahr 1414 im gotischen Stil, der neuromanische Hochaltar stammt aus dem Jahr 1905.
 

Beuren gehörte füher zum Stift Sankt Paulin in Trier. Die erste Kirche wurde vor dem Jahr 1200 erbaut.
.... Anstelle der gotischen Kirche von 1414 zwischen 1835 und 1837 nach Plänen des Trierer Kommunalbaumeisters Johann Baptist Bingler errichteter Neubau in klassizistischen Formen. Von der klassizistischen Ausstattung sind nur Teile erhalten (Kanzel, Beichtstühle). Der neuromanische Hochaltar wurde 1905 zusammen mit den Seitenaltären angefertigt. Der dem Wendelinus gewidmete rechte Seitenaltar ist erhalten. Der linke Seitenaltar wurde durch die vom Bildhauer Peter Stammen 1948 geschnitzte Hochwaldmadonna ersetzt. Farbglasfenster mit szenischen Darstellungen von 1905 (Firma Binsfeld, Trier). Die Pfarrkirche zählt zu den typischen von J. B. Bingler nach ähnlichem Konzept im Trierer Land entworfenen Kirchen (z. Kell). Sie übertragen den barocken, heimischen Kapellentyp in eine größer dimensionierte klassizistische Form mit ortsbildbeherrschender Wirkung.

 

Geschichte von Prosterath

Dem Probst von St- Maximin gehörte 1023 "Probesderuot" (Probstordnung), 1701 wird die erste Kapelle erwähnt. Im 18./19. Jahrhundert betrieb Peter Cornely hier eine ambulante Glockengießerei.

 

Kapelle Sankt Antonius von Padua in Prosterath

Prosterath, Gemeinde Beuren (Hochwald)
Antoniusstraße

Schlank aufstrebender neugotischer Saalbau mit Sandsteingliederungen, erbaut 1888, kleiner dreiachsiger Saal im Innern der Kirche.
 

In der Antoniusstraße als giebelständiger Akzent eingefügter Saalbau, dessen Fassade ein Blickpunkt der einmündenden Brunnenstrasse ist. Der auffallend schlank aufstrebende neugotische Bau mit Sandsteingliederungen wurde 1888 errichtet. Laut Schulchronik lieferte der Kölner Baumeister Staats den Plan, das heisst Vincenz Statz (1819-1898) oder sein Sohn Franz Statz. Im Innern der Kirche befindet sich ein kleiner dreiachsiger Saal mit leicht eingezogenem dreiseitig schließendem Chor. Der Baukörper wurde mit einem klaren Gliederungsgerüst einheitlich durchkomponiert. Der steile Innenraum ist im Schiff kreuzgratgewölbt und die Joche trennen rippenförmige Gurte über Konsolen. Der Chor ist kreuzrippengewölbt. Die fast gänzlich erhaltene originale neugotische Ausstattung verbindet sich mit der Architektur zu einer eindrucksvollen Einheit. Glanzstück ist der 1896 von einem Meister Weis geschaffene Flügelaltar mit reichlich figürlichem Schmuck und Holzreliefs mit Szenen aus der Heiligenlegende des Antonius von Padua. Gleichzeitig sind die Figuren der heiligen Anna und Johannes desTäufers seitlich des Chorbogens zu sehen. Von der weiteren Ausstattung sind die Empore, die geschnitzte Kommunionbank und die originalen Farbglasfenster im Chor bemerkenswert. Bei der Restaurierung wurde die Farbigkeit am Außenbau nach dem originalen Farbkonzept wieder hergestellt. Die Filialkirche ist ein kleines Gesamtkunstwerk der Neugotik.

 

Kapelle Sankt Johannes des Täufer in Hinzert

Hinzert, Gemeinde Hinzert-Pölert
Hochwaldstraße

Filialkirche innerhalb eines kleinen aufgelassenen Kirchhofs im Mittelpunkt des Ortes auf dem Johannisplatz.

Schlichter, gewesteter und gerade geschlossner Giebelbau. Der am Außenbau als Chor erscheinende Bauteil an der Westseite wurde als Sakristei angebaut. An der Westseite des Saalbaus ein verschieferter viereckiger Pyramidenhelm. Den Putzbau charakterisieren schlichte rundbogige Fenster und ein rundbogiges Portal an der ungegliederten Giebelfront. Die Gruppierung der Fenster, Mauerwerksversprünge und Wandstreben im Innern läßt zwei Teilbauten erkennen. Der westliche Teil ist die alte Kapelle mit ehemals an der Ostseite gelegenem Chor. Dieser 1810 vergrößerte und 1854 durch einen Teilneubau ersetzte Kirche war 1834 ein Schulsaal an der Westseite angebaut worden. Der seit 1912 als Sakristei genutzte Schulsaal wurde 1934 mit der Kapelle vereinigt. Eine Seltenheit stellen die beiden spätgotischen Glocken dar.

 

Gruppen & Räte in der Pfarrei Beuren

 

Pfarrgemeindegerat Beuren

Alle vier Jahre wird von den Mitgliedern der Pfarrgemeinde der Pfarrgemeinderat gewählt. Die letzte Wahl fand im November 2011 statt.

Die Mitgliederinnen und Mitglieder des Pfarrgemeinderates (PGR) unterstützen und beraten die hauptamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger bei ihrer Arbeit. Zudem sind sie Ansprechpartner für die Mitglieder der Pfarrgemeinde. Die Zusammenarbeit der Pfarrgemeinderäte wird auf der Ebene der Pfarreiengemeinschaft im Pfarreienrat koordiniert.

 

Weitere Informationen zur Arbeit der Pfarrgemeinderäte und Pfarreienräte finden Sie auf der Webseite des Bistums Trier.

 

Folgende Personen sind bei der konstituierenden Sitzung am 02.12.2011 in den Vorstand gewählt oder sind in die verschiedenen Aufgaben delegiert worden:


Vorsitzender         Paulus Andrea, Beuren
stellv. Vorsitzender   Schmitt Birgit, Beuren
Schriftführer   Wahlen Carina, Beuren
Vertreterin im Verwaltungsrat
  Heib Tatjana, Beuren
Beisitzer   Martina Bungert-Petry, Beuren
Beisitzer   Susanne Thommet, Hinzert
Delegierte im Pfarreienrat  

Klein-Abend Margarethe,
Paulus Andrea, Schmitt Birgit

 
Pfarrgemeinderat der Pfarrei Beuren
Bild größer - bitte klicken


 

Frauengemeinschaft Beuren

Die Frauengemeinschaft Beuren wurde im Januar 1982 gegründet.

Zurzeit haben wir 84 Mitglieder.

Wir bieten regelmäßige Frauentreffen an, sowie jährlich 1 bis 2 Fahrten, meist in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung. Hinzu kommen Wallfahrten, Andachten und Mithilfe bei kirchlichen Veranstaltungen. Auch auf sozialem Gebiet waren wir bisher aktiv.

Zu unseren Angeboten sind auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen. Über jedes neue Mitglied würden wir uns freuen.

Die Termine für unsere Veranstaltungen werden im Pfarrbrief, in „Rund um Hermeskeil“ und per Aushang bekanntgegeben.


 

Verwaltungsrat Beuren

Der Verwaltungsrat (VR) wird vom Pfarrgemeinderat gewählt. Alle vier Jahre wird die Hälfte der Mitglieder für acht Jahre neu gewählt. Der Vorsitzende dieses Gremiums, welches das kirchliche Vermögen verwaltet und die Finanz- und Personalangelegenheiten der Pfarrei regelt, ist der Gemeindepfarrer.

Weitere Informationen zur Arbeit des Verwaltungsrates finden Sie auf der Webseite des Bistums Trier.

 

In Beuren besteht der Verwaltungsrat aus 4 gewählten Mitgliedern und dem Pastor.

Er setzt sich wie folgt zusammen:  
  

Vorsitzender         Pastor Clemens Grünebach, Hermeskeil
stellv. Vorsitzender   Mario Leiber, Hinzert
Schriftführer   Peter Fiedler, Prosterath
Beisitzer   Walter Molitor, Beuren
Beisitzer   Waldemar Köhl, Beuren